logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
17. Juni 2024, 03:47:59
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  Makerprojekte  |  Raspberry Pi und Co (Einplatinencomputer)  |  Thema: Umstieg von RPI3B auf RPI4 « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Umstieg von RPI3B auf RPI4  (Gelesen 1098 mal)
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 1173



Linux von Innen

Profil anzeigen
Umstieg von RPI3B auf RPI4
« am: 02. Januar 2024, 13:50:10 »

Ich habe eben festgestellt, dass der Umstieg mit einem Archlinuxarm (AARCH64 - Basis) das simple umstecken der SD-Karte ist. Alles läuft auf Anhieb ohne jegliche Nachkonfiguration so wie auf dem RPI3B. Archlinux sei dank - bei Raspbian wäre das sicher nicht so einfach gewesen...

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Sebastian
Sr. Member
****

Offline

Einträge: 406





Profil anzeigen
Re:Umstieg von RPI3B auf RPI4
« Antwort #1 am: 02. Januar 2024, 16:48:06 »

Und jetzt versuch das ganze mal mit einem RP5 

Spass bei Seite, die krux bei dem RP5 ist hauptsächlich die, dass die Bootportion nun nicht mehr in /boot/ ist, sondern in /boot/firmware/ und dort sucht die GPU die config.txt datei jetzt. Distributionen müssen also da den Pfad anpassen. Deswegen funktionieren auch erst mal alte Images für ältere PI nicht. Zumindest ist das ein Grund, warum diese nicht starten können.

https://www.raspberrypi.com/documentation/computers/config_txt.html

@Andreas

Hast du deinen RP3 in Rente geschickt?

LG
Sebastian
Gespeichert

Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 1173



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Umstieg von RPI3B auf RPI4
« Antwort #2 am: 02. Januar 2024, 17:01:47 »

Nein. Ich plane ein Projekt bei dem diverse Docker-Images gleichzeitig laufen. Da ist dann ein RPI3 zu schwachbrüstig für. Für meine Aufgaben hier reicht der RPI3B nach wie vor dicke aus (mit einem Docker am laufen). Aber ich wollte das vorhandene, gut konfigurierte System gerne weiternutzen.

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  Makerprojekte  |  Raspberry Pi und Co (Einplatinencomputer)  |  Thema: Umstieg von RPI3B auf RPI4 « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!