logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
01. März 2024, 07:19:58
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Welches Linux-Programm verwende ich anstelle von xyz (Windows)?  |  Thema: Hello Kitty « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Hello Kitty  (Gelesen 656 mal)
Sebastian
Sr. Member
****

Offline

Einträge: 353





Profil anzeigen
Hello Kitty
« am: 22. Juni 2023, 14:40:55 »

Ich möchte euch meinen neuen liblings Teminal Emulator vorstellen Kitty:

Ein sehr schön gemachtes Vorstellungsvideo findet ihr auf der Homepage:

https://sw.kovidgoyal.net/kitty/

Ich finde an Kitty besonders praktisch:


  • Es können Textpassagen im Terminal farblich hervorgehoben werden.1
  • Der Output des letzten Command kann schnell noch mal nachträglich durch einen Pager geleitet werdem.2
  • Es Unterstützt die Anzeige von Bildern in Terminal
  • Links im Terminal werden anklickbar (Auch Dateipfade)3
  • Hat einen eingebaute Tiling Window eigenschaften (Kein Tmux und co. mehr nötig)
  • Über ssh lassen sich einfach Dateien local öffnen.4
  • Lässt sich auch Remote Steuern5
  • Super gut Dokumentiert


1: Super gut geignet um Log oder Terminal Ausgaben nach Stichwörter wie error. warning, pacnew, pacsave etc. zu durchsuchen.

2: Mein Lieblingstastenkürzel ist, seid dem shift+strg+g geworden. Um eine lange Ausgabe des letzten Befehls in meinen Standard Pager less zu leiten, um die Aussage von oben noch mal zu lesen und durchsuchen zu können. In Kombination mit den Farblichen Hervorhebungen echt super.

3: Super praktisch, wenn man ls --hyperlinks verwendet. Damit werden Dateilinks im Terminal anklickbar und mit dem jeweiligen Standardprogramm geöffnet.

4: Auch Super praktisch, Kitty lädt schnell über SSH Dateien per Klick oder shortcut herunter, umd diese in seinem Lieblingseditor zu bearbeiten und lädt die Änderungen automatisch wieder hoch. Somit muss man auf dem Server nicht sein Editor nachinstallieren. Auch Bilder kann man so schnell im Terminal betrachten.

5: Damit ist alles erdenkliche Remote möglich z.B. für eine Vorführung Ausgaben auf ein Terminal umleiten, und bei Bedarf neue Tabs/Fenster im Terminal öffnen etc.

LG
Sebastian
Gespeichert

Sebastian
Sr. Member
****

Offline

Einträge: 353





Profil anzeigen
kitty update-check-interval
« Antwort #1 am: 20. September 2023, 16:01:46 »

Das die offiziellen Binary Builds vom Entwickler per Default ein Update check Interfall von 24 Stunden haben, ist kein Geheimnis und ist über die Docs auch dokumentiert. Genau wie darauf hingewiesen wird, dass Distro packages und Source Builds diesen Check nicht integriert haben.

https://sw.kovidgoyal.net/kitty/conf/#opt-kitty.update_check_interval
Zitat:
The interval to periodically check if an update to kitty is available (in hours). If an update is found, a system notification is displayed informing you of the available update. The default is to check every 24 hours, set to zero to disable. Update checking is only done by the official binary builds. Distro packages or source builds do not do update checking. Changing this option by reloading the config is not supported.

Also wenn da jemand Spionieren möchte, macht er das ziemlich schlecht, wenn er das denn Leuten mitteilt.

Und da ja alles Quell offen ist, hier ein Auszug aus dem PKGBUILD der build() Funktion des offiziellen Arch Pakets wie das Paket gebaut wird. Man erkennt, dass dort der Update-Check deaktiviert wurde. Ist ja auch unnötig, da der Paketmanager, kitty bei der Systempflege aktuell hält. Dieser Update check ist glaube ich eher was für die macOS Variante.

https://gitlab.archlinux.org/archlinux/packaging/packages/kitty/-/blob/main/PKGBUILD
Code:

build() {
  cd "$srcdir/$pkgname-$pkgver"
  export CGO_CPPFLAGS="${CPPFLAGS}"
  export CGO_CFLAGS="${CFLAGS}"
  export CGO_CXXFLAGS="${CXXFLAGS}"
  export CGO_LDFLAGS="${LDFLAGS}"
  export GOFLAGS="-buildmode=pie -trimpath -ldflags=-linkmode=external -mod=readonly -modcacherw"
  python3 setup.py linux-package --update-check-interval=0
}

Und zuletzt der Auszug aus der setup.py was der Parameter --update-check-interval=0 beim bauen bewirkt:

https://github.com/kovidgoyal/kitty/blob/master/setup.py
Code:

    p.add_argument(
        '--update-check-interval',
        type=float,
        default=Options.update_check_interval,
        help='When building a package, the default value for the update_check_interval setting will'
        ' be set to this number. Use zero to disable update checking.'
    )


Wenn das nicht offen ist dann weis ich auch nicht. Die AUR Version bedarf es deswegen jetzt nicht.
« Letzte Änderung: 20. September 2023, 16:19:51 von Sebastian » Gespeichert

Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 1126



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Hello Kitty
« Antwort #2 am: 20. September 2023, 17:26:39 »

Sehe ich genauso wie Sebastian. Trotzdem zeigt die Anmerkung, dass da jemand tiefer "gegraben" hat und etwas gefunden hat - aber es noch nicht richtig einordnen kann. Um das zu tun müsste man eben mehr über die Art und Weise eines Baus einer Software wissen - dann könnte man die Einordnung so einer Meldung besser durchführen. Also würde ich vorschlagen dass @joskel sich wenn es einen langen unausgefüllten Winterabend gibt mal das Prinzip so eines Baus anschaut. Das erklärt dann sehr viele Zusammenhänge und nimmt definitiv auch viele Ängste. Denn Angst ist auch ein Mittel mit dem heute gut manipuliert wird - leider.

Ich sage immer: eine gute Portion Respekt ist sehr hilfreich, aber Angst tut nur eins: sie lähmt...

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Welches Linux-Programm verwende ich anstelle von xyz (Windows)?  |  Thema: Hello Kitty « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!