logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
04. Dezember 2020, 14:14:44
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen  |  Thema: Der letzte macht das Licht aus « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Der letzte macht das Licht aus  (Gelesen 411 mal)
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 780



Linux von Innen

Profil anzeigen
Der letzte macht das Licht aus
« am: 30. Juni 2020, 17:01:12 »

Irgend ein Betrieb hat Webseiten nach Emailadressen und dem Bedarf des Unternehmens nach Arbeitskräften durchsucht.

Ich habe eben auf meine come-2-linux-Firmenemailadresse eine Email in ausgezeichnetem Englisch bekommen von einer litauischen Zeitarbeitsfirma.

Dort wurden mir Zeitarbeits - auch Homeoffice- Arbeitskräfte aus Litauen angeboten mit hervorragenden Kenntnissen im Linux Bereich (Debian, RHEL, Fedora, Ubuntu, Arch (!). Netzwerkspezialisten im Bereich cloud computing, Server und kundenspezifische Lösungen.

Wenn ich das hier in Deutschland irgendwo aufzähle bekomme ich nur verständnisloses Kopfschütteln - "was ist das denn?"

Ich würde vorschlagen wir warten mit dem sich-Weiterbilden so lange bis selbst der letzte Staat uns überholt hat. Dann kann man die gebrauchten Bücher von denen als Schnapper abstauben. Und da die Bücher ja sowieso keiner hier versteht kann man sie immer noch als Türstopper bei Jawoll! verkaufen.

LG
Andreas
« Letzte Änderung: 30. Juni 2020, 17:02:39 von Andreas » Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Dietrich
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 82



Immer schön neugierig bleiben

Profil anzeigen
Re:Der letzte macht das Licht aus
« Antwort #1 am: 30. Juni 2020, 17:22:45 »

Hallo Andreas,

ja traurig, andere wissen schon das es "außerhalb" von Windows noch eine andere Computerwelt gibt.
Dann warten wir es halt ab, im Zuge von Corona und der Erkenntnis das Deutschland mit der Ausstattung von Bildungsstätten mit W-LAN und PC-Technik schlecht aufgestellt ist, WÄRE jetzt der Zeitpunkt den Grips einzuschalten. Nicht das bei der jetzt beginnenden Aufrüstung der Bildungsstätten das Geld am falschen "Produkt" eingesetzt wird.

In der Zeitung waren gerade Schüler mit dem Schul-IPAD abgebildet, wenn dann machen sie es gleich richtig teuer.
Gespeichert
Chris
Full Member
***

Offline

Einträge: 158



Okay, wer hat meine Kekse gegessen?

Profil anzeigen eMail
Re:Der letzte macht das Licht aus
« Antwort #2 am: 30. Juni 2020, 19:05:16 »

Moin,

bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei der CDU bedanken. Und natürlich auch bei der Bundesnetzagentur für ihre absolut einwandfreie Kompetenz in Sachen Internet und dessen Ausbau.

Helmut Schmidt wollte bereits 1981 Glasfaser in Deutschland haben (ja, die gab es da schon). Was für eine Verschwendung das doch gewesen wäre! Doch nachdem Helmut Kohl im Jahr darauf an die Macht kam, wurde das aufs Eis gelegt. Stattdessen wurde Geld in wichtige Techniken investiert: Kabelfernsehen!

Und Gott sei dank ist die Bundesnetzagentur fähig! Sonst hätten sie noch Vectoring blockiert. Wer braucht schon mehr als 100 MBit/s bzw. 250 MBit/s bei Supervectoring?
Glasfaser mit über 1.000 MBit/s sind doch einfach nur Angeberei.

Wer kommt auch auf die Idee große Datenmengen - wie ein Online-Backup der Datenträger - machen zu wollen? Pfft! Unsinn, sag ich. Unsinn!

Und unsere liebe Frau Merkel hat es richtig erkannt. "Das Internet ist für uns alle Neuland."
Was sind schon 30 Jahre? In dieser Zeit entwickelt Intel vielleicht eine neue CPU die nicht seit zig Jahren auf dem Markt ist und einfach nur einen neuen Namen bekommt.

Zu guter Letzt natürlich LiMuX. Wer braucht das denn bitte? Alle Behörden der Welt sollten Windows oder macOS nutzen. Auf diese Weise steuern sie einem wohltätigen Zweck bei: Der Senkung der Kosten der NSA. Dann können die USA mehr Geld in andere Projekte stecken. Zum Beispiel größere Autos, die noch mehr und schneller tote Dinosaurier verbrennen. Die haben ihr Leben immerhin vor so langer Zeit gelebt, jetzt können sie sich auch mal nützlich machen!

Alle Aussagen in diesem Beitrag sind Satire

Gruß
Chris
Gespeichert

Der einzig sichere Computer der Welt ist ausgestöpselt, in einem Tresor verstaut und auf dem Meeresboden.
Und nur eine Person kennt die Kombination zum Tresor.
Und diese ist tot.
[Bruce Schneier]
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 780



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Der letzte macht das Licht aus
« Antwort #3 am: 01. Juli 2020, 03:42:21 »

...würden sich aber auch sehr gut in diversen Editorials machen.

Ja - wir sind schon ein echt fortschrittliches Land.

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen  |  Thema: Der letzte macht das Licht aus « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!