logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
04. Dezember 2020, 14:34:21
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen  |  Thema: Umstieg von Debian-basierter Distribution auf Arch-basierte Distribution « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Umstieg von Debian-basierter Distribution auf Arch-basierte Distribution  (Gelesen 501 mal)
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 780



Linux von Innen

Profil anzeigen
Umstieg von Debian-basierter Distribution auf Arch-basierte Distribution
« am: 13. April 2020, 09:41:41 »

Hallo liebe Leute,

ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest (zumindest den Rest davon noch) 

Ich habe auf meinem Produktivsystem bislang mit der Debian-basierten Rolling Release "Siduction" gearbeitet. Siduction ist ebenfalls "bleeding edge" (so wie Arch) - trotzdem ist die Software dort nicht annähernd so aktuell wie bei Arch. Das war mir aber zu wenig Argument für einen Umstieg. Ich hatte ja schon angedeutet, dass die Updates bei Siduction deutlich öfter klemmen (und dann auch eingreifen erfordern, zu dem man ein gerütteltes Maß an Linux-Erfahrung braucht). Ich hatte es seit Anfang 2019 bestimmt schon 20 Mal. Seit ein paar Tagen sammelten sich langsam aber stetig immer mehr der Meldungen dass einige Pakete deinstalliert werden müssten für ein Update. Es waren auch einige Programme darunter die ich regelmäßig nutze - also ablehnen. Die Zahl der zu entfernenden Pakete stieg von Tag zu Tag an um am Karfreitag dann die 100er-Grenze zu überschreiten. Das kann man auch lösen - aber das dauert Stunden, die gelernte Erfehrung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit so nie mehr nutzbar (weil genau diese Sachlage niemals mehr vorkommt) und erfordert wie schon geschrieben hohes Vorwissen. Ich habe also die Entscheidung gefällt, mein Produktivsystem (das, mit dem ich auch beruflich dauernd arbeite) auf Arch umzustellen. Die Vorgehensweise war übersichtlich:
  • vom alten System eine Sicherheitskopie erstellen (man weiß ja nie...)
  • das alte System löschen
  • das neue System aufspielen und den Bootloader einrichten
Nach em Neustart konnte ich mich sofort wieder in mein altes Heimatverzeichnis einloggen. Es waren alle Einstellungen (Emailkonten, Mails, Favoriten etc.) vorhanden wie vorher - es mussten nur die Drucker neu eingerichtet werden (Klar: die werden ja im System und nicht im Heimatverzeichnis eingerichtet). Nach etwas weniger als 2 Stunden liefen selbst meine komplizierten Arbeitsumgebungen freecad, blender, FPGA-Programmierung und eclipse wieder. Auch alle Amateurfunkprogramme kannten alle ihre (teils recht aufwändigen) Einstellungen noch.

Fazit:
Es ist oft schwierig und mit Datenverlust verbunden, von einer Windows-Version auf eine andere umzustellen. Dagegen war der Austausch des Motors (== der Distribution) bei meinem Linux ein Kinderspiel.

Nun habe ich als Produktivsystem auch Arch - das Arch, das einige von mir haben. Klar: da sind noch einige Programmboliden drauf die ihr nicht habt (und auch nicht braucht) wie z.B. das Xilinx FPGA-Programmierpaket (alleine das ist ~20GB groß). Aber das System ist zu 99% identisch mit eurem. Ich werde sehr wenig Stress und viel Spaß damit haben - und den wünsche ich euch mit eurem System weiterhin auch!

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen  |  Thema: Umstieg von Debian-basierter Distribution auf Arch-basierte Distribution « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!