logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
01. März 2024, 08:01:11
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Installation & Einrichtung  |  Thema: Syntaxänderung beim yay - Befehl « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Syntaxänderung beim yay - Befehl  (Gelesen 403 mal)
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 1126



Linux von Innen

Profil anzeigen
Syntaxänderung beim yay - Befehl
« am: 06. Dezember 2023, 07:31:44 »

Vor kurzem haben die Entwickler von yay eine kleine Umstellung ihrer Befehlssyntax vorgenommen. So heißt es ab sofort nicht mehr --nodiffmenu, sondern --diffmenu=false (das Gleiche gilt für --noeditmenu und --nocleanmenu etc.) Genau diese drei Optionen werden in meinem swupdate-Sctipt genutzt. Ihr werdet (wenn ihr aufmerksam gewesen seid) bei Nutzung des Scriptes eine Meldung bekommen haben, dass diese Optionen jetzt obsolet sind. Das bedeutet, sie werden zur Zeit zwar noch korrekt ausgewertet - aber nicht mehr lange. Irgendwann wird es eine Fehlermeldung hageln und das Script stoppt an der Stelle. Daher wäre es eine sehr gute Idee, jetzt die entsprechenden Stellen im Script zu suchen und die alten Optionen durch die neuen zu ersetzen.

Wie für mich jetzt üblich gibt es keine copy & paste Anweisungen zur Lösung mehr! Linux lernt man nicht, indem man etwas abtippt, sondern indem man sich damit aktiv beschäftigt...

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Sebastian
Sr. Member
****

Offline

Einträge: 353





Profil anzeigen
Re:Syntaxänderung beim yay - Befehl
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2023, 09:58:31 »

Hallo Andreas,

ich kann bei mir das swupdate-Sctipt nicht finden 

Scherz bei Seite, ich finde das echt toll wie viel mühe du dir gibst den Leuten Linux näherzubringen und dir sogar solch eine Arbeit machst, und so ein Script pflegst.

Bitte korrigiere mich da jetzt, falls ich falsch liege. Das Skript hilft bzw. gibt unterstützung beim Update Prozess des Systems, richtig?
Wenn ja, entgehen dem Endanwender dann nicht gewisse Prozesse bzw. werden ihm vielleicht sogar ein paar Entscheidungen abgenommen?
Würde das dann nicht wiederum bedeuten, dass dein Skript so eine Art Stützrad für den Anfänger ist? Und er dadurch aber auch gleichzeitig nie sich weiterentwickelt, wenn er dieses Stützrad nicht irgendwann mal ablegt, und ein Update mit allen seinen möglichen Hindernissen nicht selbst mal durchführt, um zu lernen?

Denn ich vermute mal das dein Script (ohne es jetzt zu kennen) bestimmt, ein paar Dialoge bestätigt bzw. Fragen beantwortet und der User der regelmäßig dein Skript benutzt, diese Fragen noch nie gesehen hat, bzw. sich nie mit befassen muss, bis dein Skript mal nicht mehr funktioniert.

Es ist also quasi gleichzeitig also auch eine Hilfe sich mit bestimmten Dingen nie befassen zu müssen.
Aber ich glaube, hier sind wir wieder beim Henne-Ei-Problem 

Egal wie man es macht, irgendwas passt wohl nie 
Gespeichert

Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 1126



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Syntaxänderung beim yay - Befehl
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2023, 11:24:21 »

Hallo Sebastian,

Du findest das Script hier im Forum. Ich habe es auch für mich selbst geschrieben. Zeit ist Geld. Wenn bei meinem System mal 30 AUR-Pakete upgedatet werden musste ich vorher beim gesamten Prozess neben dem Gerät sitzen bleiben. Die Zeit lässt mir unsere Gesellschaft (== Geldverdienen) leider nicht, und dagegen kann ich mich auch nicht wehren.

Also löst mein Script einige häufiger vorkommende Probleme schon beim ersten Durchlauf auf (man beacht das Wort Durchlauf) - vorher stoppte das Update irgendwann und wenn ich nach einer Stunde wieder an das Gerät ging in der frohen Hoffnung es runterfahren zu können sah ich frustriert, dass das Update gestoppt hatte und nichts passiert war. Jetzt kann man das Update auch "unattended" durchführen und wird am Ende (nachdem alle möglichen Paketaktualisierungen durchgegangen sind) auf mögliche Probleme hingewiesen und man kann (wenn man Zeit hat) sich jetzt darum kümmern. Wenn nicht --> dann morgen.

Der wesentliche Sinn ist also nicht, sich nicht mehr mit dem System zu beschäftigen, sondern wertvolle Zeit zu sparen. Man kann es durchlaufen lassen, was einfach lösbar ist wird gelöst, es stoppt nicht beim kleinsten Problem - sondern lässt das/die Paket/e dann einfach aus. Klappt zu 99% - also Stunden im Monat gespart!

LG
Andreas
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2023, 11:24:45 von Andreas » Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Dietrich
Full Member
***

Offline

Einträge: 120



Immer schön neugierig bleiben

Profil anzeigen
Re:Syntaxänderung beim yay - Befehl
« Antwort #3 am: 10. Dezember 2023, 20:35:07 »

Hallo Andreas,

bei Deiner Aufzählung zur Änderung im swupdate steht noch ein etc. am Ende.

Ich würde noconfirme nicht ändern (ist in der Systemmeldung auch nicht aufgeführt) sonst darf man die Pakete aus dem AUR wieder von Hand freigeben.

LG Dietrich
Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 1126



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Syntaxänderung beim yay - Befehl
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2023, 07:25:35 »

Fein - einer hats gemerkt  ... --noconfirm ist nämlich kein Parameter von yay, sondern von pacman. Und deswegen braucht man es auch nicht zu ändern, und deswegen ist es im Download vom suletuxe-Server auch so geblieben...

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Installation & Einrichtung  |  Thema: Syntaxänderung beim yay - Befehl « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!