logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
28. Mai 2022, 02:12:19
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Installation & Einrichtung  |  Thema: Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz  (Gelesen 394 mal)
Dietrich
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 97



Immer schön neugierig bleiben

Profil anzeigen
Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz
« am: 10. Mai 2022, 14:40:59 »

Hallo,

ich habe ich seit Siduktion nicht mehr gehabt, das update läuft nicht durch da zu wenig Speicherplatz vorhanden ist.

Bin momentan etwas ratlos, yay -Scc habe ich schon durchgeführt hat aber keinen Erfolg gebracht, da war nix mehr zu löschen.

Da aber schon mehr als 3 GB zum update warten, kann ich auch nicht all zulange warten, da kommt täglich mehr dazu.

Für eine gute Idee bin ich dankbar

Dietrich
 root-voll-2022-05-10_16-34.png
Gespeichert

Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 875



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz
« Antwort #1 am: 10. Mai 2022, 15:02:16 »

Hallo Dietrich,

Du kannst mit
Code:
du -h --max-depth 1 /Pfad/zu/dem/wo/Du/die/Größen/wissen/willst
anzeigen lassen welcher Ordner da "gefrässig" geworden ist. Das -h bewirkt dass die Ausgaben nicht in (für Menschen) undurchschaubaren "Blöcken" erfolgt sondern in KB/MB/GB. Und --max-depth legt fest wie tief Du die Anzeige staffeln willst. Also mit 1 nur eine Unterordnerebene. Damit kannst Du schon mal schauen was die Ursahe ist.

Für eine schnelle Lösung kannst Du auch das Verzeichnis /var/cache/pacman auf deine Home-Partition schieben und dann einen Symlink in /var/cache dorthin erzeugen. Das geht (natürlich unter root!!) so:
Code:
mv /var/cache/pacman /home/
ln -s /home/pacman /var/cache/pacman
Damit wird der ganze Downloadbatzen auf deine größere Homepartition ausgelagert. Wenn Du jetzt ein Update durchlaufen lässt mache das nach einem ersten Erfolg bitte ein zweits Mal. Ich hatte schon mal dass irgendein Paketupdate den symbolischen Link gelöscht hatte (könnte das Paket "pacman" selbst gewesen sein) und dann falsch informiert wurde dass alles durchgelaufen ist. Wenn Du es zweimal machst und das zweite Mal sagt dass es keine Updates mehr gibt dann ist alles durchgelaufen.

Aber mittelfristig sollte die Ursache für die volle Partition gefunden werden.


EDIT:
"df" kommt von "disc free"
"du" kommt von "disc usage"
"mv" kommt von "move"
"ln" kommt von "link"

Mit Englisch kann man sich das sehr viel einfacher merken.

LG
Andreas
« Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 15:08:25 von Andreas » Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Dietrich
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 97



Immer schön neugierig bleiben

Profil anzeigen
Re:Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz
« Antwort #2 am: 10. Mai 2022, 19:48:23 »

Hallo Andreas,
danke für die schnelle Antwort, habe einen Symlink erzeugt und das update startete...

das update ist dann nach einer ganzen Zeit wieder abgebrochen, hatte aber schon begonnen Dateien zu aktualisieren.

Nun bin ich an der Stelle, das nach einem Neustart der Hinweis kommt der Kernel muss zuerst geladen werde.

Meine Lösung chroot und Linux neu laden

Von live CD/Stick starten, ROOT Konsole aufmachen
- die Partition, auf der sich der defekte Kernel befindet mounten, z.B.
        = mount /dev/sda1 /mnt
- weiter Verzeichnisse mounten
      = mount -o bind /dev /mnt/dev
      = mount -o bind /sys /mnt/sys
      = mount -o bind /proc /mnt/proc
      = Mount -o bind /dev/pts /mnt/dev/pts

      =chroot /mnt /bin/bash
      =mkinitcpio -p linux

nach mkinitcpio neue Fehlermeldung

usr/bin/mkinitcpio: line 371: -etc/mkinitcpio.d/linux.preset no such file or directory
Error failed to load preset /etc/mkinitcpio.d/linux.preset

Das war heute kein guter Tag für ein update
Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 875



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz
« Antwort #3 am: 11. Mai 2022, 03:47:48 »

Zitat:
das update ist dann nach einer ganzen Zeit wieder abgebrochen, hatte aber schon begonnen Dateien zu aktualisieren.
Nun bin ich an der Stelle, das nach einem Neustart der Hinweis kommt der Kernel muss zuerst geladen werde.
...genau davor hatte ich gewarnt! Nach einem abgebrochenen Update neu starten  ... Schade dass Du nicht genau gelesen hast:
Wenn Du jetzt ein Update durchlaufen lässt mache das nach einem ersten Erfolg bitte ein zweits Mal. Ich hatte schon mal dass irgendein Paketupdate den symbolischen Link gelöscht hatte (könnte das Paket "pacman" selbst gewesen sein) und dann falsch informiert wurde dass alles durchgelaufen ist. Wenn Du es zweimal machst und das zweite Mal sagt dass es keine Updates mehr gibt dann ist alles durchgelaufen.
Es hätte gereicht nach dem abgebrochenen Update den Symlink neu zu legen und das Update nochmal anzustoßen.

Du musst den Kernel und seine Quellen (Pakete linux und linux-headers, eventuell linux-zen und linux-zen-headers und linux-lts und linux-lts-headers neu herunterladen und mit pacman -U /Pfad/zum/Paket installieren.

Nach einem abgebrochenen Update mit gelegtem Sylink NIEMALS "einfach so" neu starten - immer erst dafür sorgen dass auch wirlich alle heruntergeladenen Pakete installiert wurden!

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Sebastian
Newbie
*

Offline

Einträge: 43





Profil anzeigen
Re:Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz
« Antwort #4 am: 13. Mai 2022, 14:49:27 »

Um vielleicht später einmal auszumissten, ein schönes CLI Programm zum Aufinden von großen Dateien ist ncdu

Gespeichert
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Installation & Einrichtung  |  Thema: Update fehlgeschlagen zu wenig Speicherplatz « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!