Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
22. September 2019, 18:46:21
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
  Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe
  allgemeine Kategorie
  Allgemeine Diskussionen

  Bootbares ISO IMAGE vom eigenen System herstellen ?
« zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Bootbares ISO IMAGE vom eigenen System herstellen ?  (Gelesen 28 mal)
Dietrich
Newbie
*

Offline

Einträge: 34



Immer schön neugierig bleiben

Profil anzeigen
Bootbares ISO IMAGE vom eigenen System herstellen ?
« am: 10. September 2019, 19:26:18 »

Ich möchte mein System sichern um nicht, im Fehlerfall, wider von neuem anfangen zu müssen.



Da bin ich wieder bei den 3 Fragezeichen angekommen, wie ich auch suche und wie ich auch die Begrifflichkeiten eingebe, ich komme zu keinem richtigen Ergebnis im www. 

System clonen wird erklärt....
Iso image auf Stick kopieren...

Nix was mir weiterhilft, würde mich über Tips freuen


Gruß
Dietrich
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 330



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Bootbares ISO IMAGE vom eigenen System herstellen ?
« Antwort #1 am: 10. September 2019, 21:15:45 »

Hallo Dietrich,

das eigene System zum bootbaren Image zu machen ist nicht so einfach. Bei einem bootbaren Image von CD müssen alle Verzeichnisse, auf die geschrieben wird, in einen RAM-Bereich in eine RAM-Disk geladen werden beim booten, da man auf eine CD/DVD nicht schreiben kann. Du müsstest vorher genau beobachten, wo bei deinem System geschrieben wird (wird hauptsächlich in /var, /tmp und /etc sein) und die dann mittels Bootscripten, die Du nachträglich in dein ISO-Image einbaust, in RAM-Disks auslagern. Was Du dann als "Kopie" hast ist auf keine Fall dein eigenes System - es ist dein eigenes System, umgebaut und angepasst um von einem nicht beschreibbaren Medium aus gebootet werden zu können. Ich würde diesen Aufwand definitiv nicht treiben - vor allem, weil es auch Verzeichnisse geben kann, in die nur selten geschrieben wird und die Du dann übersiehst.

So mache ich das:

  • von einem Live-System booten
  • den Ordner /orig erstelllen, deine Systempartition dahin mounten
  • den Ordner /copy erstellen, da mountest Du die Partition deiner externen Festplatte hin, wo die Kopie hin soll
  • dann alle Daten von /orig in /copy kopieren. Oder, wenn Du es "auf Zuwachs" hin machen willst, nicht kopieren, sondern mit rsync übertragen

LG
Andreas
« Letzte Änderung: 10. September 2019, 21:29:50 von Andreas » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung des Browsers "Google Chrome" oder des "Chromium" und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!