logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
20. Januar 2022, 09:14:03
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen  |  Thema: Skype ohne Microsoft-Konto? « zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Skype ohne Microsoft-Konto?  (Gelesen 2659 mal)
Regina
Gast

eMail
Skype ohne Microsoft-Konto?
« am: 11. April 2018, 10:22:58 »

Juuuhhuuuu 

....Andreas,...kannst Du bitte noch heraus bekommen, wie ich skypen kann, OHNE ein Konto bei Microsoft haben zu müssen ??

Vllt weiß auch jemand aus der Gruppe was darüber....

Dankeeee
Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 843



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Skype ohne Microsoft-Konto?
« Antwort #1 am: 13. April 2018, 06:01:08 »

Hallo Regina,

ich benutze Linux, weil mir meine Privatsphäre lieb und wichtig ist, weil ich mich weder aus politischen noch aus kommerziellen Gründen tracken lassen will.

Es wäre für mich daher ein herber Rückschlag, wenn ich mir erst viel Mühe gebe, diese Ziele zu erreichen, um dann hinterher durch den Einsatz von

  • Facebook, Twitter & Co.
  • Whatsapp, Instagramm & Co.
  • Emailadressen von amerikanischen Anbietern
  • Skype
  • Google-Konten

u.v.m. wieder alles kaputt zu machen. Daher bedaure ich: mit Skype habe ich mich niemals beschäftigt und werde es auch niemals tun. Aber danke für den Hinweis, dass man da jetzt ein Microsoft-Konto dafür benötigt. Das bestätigt mich darin, dass meine Denkweise nicht paranoid ist sondern absolut auf dem Boden der Tatsachen steht...

Zudem ist sowohl das Protokoll, das hinter "skype" steht, als auch die gesamte Software "closed source". Niemand weiß, was sie tut, und niemand weiß, ob sie auch Dinge tut, die mit der eigentlichen Funktionalität "Telefonie" nichts zu tun haben.

Wie fast in jedem Bereich gibt es auch für Internettelefonie freie, offene Formate. Und auch freie Software. Die wird natürlich von den kommerziellen Anbietern boykottiert wo immer das geht. Auch ist die Einrichtung der freien Alternativen komplizierter und dauert länger - und damit packt skype die Leute da wo sie 99% leicht einsacken kann: bei ihrer Bequemlichkeit. Mich beschleicht mittlerweilen der Eindruck, dass es keine Kröte gibt, die man mit dem Argument "Bequemlichkeit" nicht unterschieben kann. Wobei das noch nicht mal "versteckt unterschieben" ist: die meisten sind sich genau bewusst, dass sie da was untergeschoben bekommen. Aber sie lassen sich lieber was unterschieben als sich zu bewegen.

Wie wir dann alle mal aussehen: Wall-E lässt grüßen...

LG
Andreas
« Letzte Änderung: 13. April 2018, 10:23:04 von Andreas » Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
guenter
Newbie
*

Offline

Einträge: 1



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Skype ohne Microsoft-Konto?
« Antwort #2 am: 03. Juli 2018, 12:52:11 »

Hi Regina,

ich bin neu hier.
Ich hatte aber als Nutzer von Skype seit 2005 auch vor kurzem dieses Problem.

Bis zur Übernahme von Skype durch Microsoft funktionierte Skype komplett verschlüsselt, ohne Hintertür !!
Vorteil war für mich, dass man auch über portable Versionen im Ausland international sehr günstig Festnetz und Mobilfunktelefonnummern anrufen konnte.

Das hat sich geändert: Es ist deutlich teurer geworden, zu telefonieren. Man benötigt nicht unbedingt ein MS Konto, sondern kann auch einen alten Skype Namen noch benutzen - wenn man ihn hat.

Für Videotelefonie  funktioniert es gut, seit dem Patriot act wird aber immer ein Wechsel der Hardware geprüft. Benutzt man Skype von einem anderen Rechner, muss eine Mobilfunktelefonnummer eingegeben werden. Das finde ich sehr schräg.

Alternativ für Videotelefonie finde ich  den Teamviewer ganz gut.

Viele Grüße,
Günter
Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 843



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Skype ohne Microsoft-Konto?
« Antwort #3 am: 03. Juli 2018, 17:23:54 »

Ein völlig normaler und gängiger "Trick":

Ein Mensch oder Unternehmen gründet etwas, was andere Menschen Mehrwert bietet (wie Skype). Zunächst kostenlos. Wenn die Teilnehmerzahlen hoch genug sind, wird es interessant für den Kommerz. Der kauft dann das alte Unternehmen (der Gründer ist jetzt "fein raus") und von nun an werden andere Saiten aufgezogen.

Am Besten, man bleibt bei "echten Open Source" Anwendungen. Da bekommt man zwar nicht immer "den letzten Schrei" - dafür ist er aber "schmerzfrei".

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
heinrich
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 56



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Skype ohne Microsoft-Konto?
« Antwort #4 am: 04. Juli 2018, 14:02:07 »

Hallo,
an alle Interessierten:
Ich kann von meiner Warte aus Andreas mit seiner Meinung voll unterstützen.
2 Beispiele:
Microsoft "schluckt" Ubuntu (angeblich nur eine Kooperation).
Der schwedische Finanzinvestor EQT kauft die Suse Linux GmbH, Nürnberg, für 2,18 Milliarden Euro,
hier zu lesen.
Ich habe Suse Linux gerade von meinem Laptop geworfen, weil es überfrachtet und nur sehr langsam und umständlich ist. Es sollte eigentlich Ersatz sein für das auf Ubuntu aufsetzende, aber nicht mehr weiterentwickelte Linux-Mint KDE. Die obige Meldung kam gerade rechtzeitig, bevor ich mich in Open Suse eingearbeitet und ich es aus obigem Grund wieder hätte deinstallieren müssen. Nun bin ich weiter auf der Suche nach einer freien KDE-Distri und probiere z.Zt. Kanotix aus.
Hat jemand Erfahrung mit Kanotix? Ich würde mich freuen, wenn jemand mir seine Erfahrungen mitteilen könnte. Hierzu sollte aber ein neues Blog-Thema aufgemacht werden.
Heinrich

EDIT: Link korrigiert
« Letzte Änderung: 05. Juli 2018, 06:39:53 von Andreas » Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 843



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Skype ohne Microsoft-Konto?
« Antwort #5 am: 05. Juli 2018, 09:58:59 »

Hallo Heinrich,

ich habe einen entsprechenden Thread gestartet.

LG
Andreas
Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen  |  Thema: Skype ohne Microsoft-Konto? « zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!