logo

Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
11. August 2020, 16:24:03
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
  Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe
  allgemeine Kategorie
  Welches Linux-Programm verwende ich anstelle von xyz (Windows)?

  Wie brenne ich Filme auf eine CD?
« zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Wie brenne ich Filme auf eine CD?  (Gelesen 156 mal)
Regina
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Wie brenne ich Filme auf eine CD?
« am: 27. Juli 2020, 14:03:12 »

Ich grüße euch alle,....

Andreas,...danke nochmal, es ging dann alles reibungslos. Habe mehrere CD's brennen können.
Beide Daumen nach oben !

----------------------------------------------------------

Jetzt hab ich was anderes :

Ich möchte gerne eine Film brennen.
Mit dem gleichen Programm ging das nicht, bzw habe ich es nicht hin bekommen....leider konnte ich im Netz dazu auch kein passendes Erklär - Video finden.

Habe es jetzt in der Konsole probiert. Ging auch nicht.

Was mach ich falsch ??

Ich kopier das mal hier rein :

[regina@lenovo-b550 ~]$ df
df: /run/user/1000/doc: Die Operation ist nicht erlaubt
Dateisystem    1K-Blöcke  Benutzt Verfügbar Verw% Eingehängt auf
dev              1952944        0  1952944    0% /dev
run              1980188      1404  1978784    1% /run
/dev/sda1      51475068  42567592  6269652  88% /
tmpfs            1980188    53000  1927188    3% /dev/shm
tmpfs            1980188        0  1980188    0% /sys/fs/cgroup
tmpfs            1980188    39864  1940324    3% /tmp
/dev/sda3      424854896 137522756 265727660  35% /home
tmpfs            396036        44    395992    1% /run/user/1000
[regina@lenovo-b550 ~]$ sudo dd if=/dev/sda3 of=/home/regina/viedeos/root cause 1.vob
[sudo] Passwort für regina:
dd: nicht erkannter Operand „cause“
„dd --help“ liefert weitere Informationen.
[regina@lenovo-b550 ~]$

Kann mir da jemand helfen ??

Der Film ist in vier Teile auf der Festplatte gespeichert.
Ich bekomme noch nicht mal EINEN Teil gebrannt.

Danke euch.

Liebe Grüße... Regina
« Letzte Änderung: 27. Juli 2020, 15:05:03 von Andreas » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 680



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Wie brenne ich Filme auf eine CD
« Antwort #1 am: 27. Juli 2020, 15:04:51 »

Bitte-bitte Regina:

Bei neuen Fragen einen neuen Thread aufmachen! Alle anderen die die gleiche Frage haben danken es Dir - jetzt und für alle Zeiten!


Dazu meine Frage:
Was meinst Du mit "Film brennen"?
  • einen optischen Datenträger erstellen von dem Du die Filme mittels eines PCs anklickbar und abspielbar haben willst?
  • eine DVD erstellen, die Du mit jedem DVD-Spieler abspielen kannst?


LG
Andreas
« Letzte Änderung: 27. Juli 2020, 15:05:39 von Andreas » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Regina
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Wie brenne ich Filme auf eine CD?
« Antwort #2 am: 27. Juli 2020, 15:16:34 »

...OK,...immer einen neuen Thread eröffnen,...gut.

Ich meinte eine DVD erstellen, brennen.

Ich habe einen Film auf DVD, den habe ich auf dem PC abgespeichert.

Und den möchte ich jetzt auf eine DVD brennen, kopieren, um den an jemand zu schicken.

Und der schaut sie sich auf dem DVD Player, oder auf dem PC an.

Das mit dem Kopierschutz weiß ich !!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Offline

Einträge: 680



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Wie brenne ich Filme auf eine CD?
« Antwort #3 am: 27. Juli 2020, 16:33:50 »

Das habe ich mir gedacht 

Bitte beachtet bei allen Kopieraktionen rechtliche Aspekte!


Wie hast Du denn "den Film von DVD auf deinem PC abgespeichert"? Das geht nämlich nicht so einfach.

Auf einer DVD befindet sich eine komplexe Datenstruktur (auch ohne Kopierschutz). Die Daten sind alle im Ordner VIDEO_TS. Den Film "kann man nicht einfach kopieren". Hier findest Du Infos zum Aufbau einer DVD-Datenstrktur: https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video#Technischer_Aufbau

Den Film kann man entweder rippen ("rippen" bedeutet den Film aus der DVD herauszuextrahieren) - oder (besser, da einfacher) gleich die DVD komplett incl. aller benötigten Datenstrukturen kopieren.

Dafür hat k3b eine eigene Funktion - die heißt "Medium kopieren". Da musst Du Dich um nichts kümmern - Du wirst durch den Vorgang geleitet.

Du benötigst
  • das Originalmedium
  • einen Rohling auf den die Daten passen
Beim letzten Punkt ist wieder Obacht gegeben. Die meisten gepressten DVDs haben mehr als 4.7GB Daten - Du benötigst also einen "DL-Rohling" (Double Layer = 8.5GB). Und für eine bestmögliche Kompatibilität mit DVD-Playern sollte es ein DVD+R Rohling sein - kein DVD-R Rohling.

Einen "stinknormalen Film" im mpeg, mp4 oder irgendeinem anderen Format müsstest Du erst mit einem DVD-Authoring-Programm in die DVD-Struktur befördern. Da würde ich Dir das Programm "DeVeDeNG" empfehlen (ist in meiner Installation bereits enthalten). DeVeDeNG erstellt die Steuerstrukturen (Menüs...) die auf einer DVD zwingend immer vorhanden sein müssen. Auch, wenn man kein Menü sieht, ist technisch eines vorhanden - bestimmte Steuerstrukturen sind zwingende Voraussetzungen einer DVD. Fehlen diese Strukturen wird sie von einem DVD-Player nicht als abspielbare DVD erkannt - nur als "Daten-DVD".

EDIT:
Übrigens: Mit dem Befehl "dd" zu arbeiten - als root - wenn man keine Ahnung hat: ist etwas extrem gefährliches, was dein gesamtes System incl. aller Daten ins Nirwana schicken kann. Schon als User kannst Du mit dd deine eigenen Daten gnadenlos schreddern.


EDITEDIT:
Ich sehe in deinem ersten Post etwas von einer .vob - Datei. Das ist eine "VideoObjectBlock"-Datei. Ein Filmformat, das ausschließlich auf DVDs zum Einsatz kommt. Um daraus wieder eine mit einem DVD-Player abspielbare Scheibe zu bekommen, musst Du eine DVD "authoren" - mit DeVeDeNG. Linux würde auch eine vob-Datei jederzeit direkt wiedergeben können - unter Windows geht das nur, wenn man bestimmte Programme installiert hat (wie den VLC). Ich würde also auch keine vob-Datei weitergeben - man müsste das Format so oder so wandeln. Als Datei idealerweise in mpeg, mp4 oder gleich das zukunftsorientierte mkv (Matroska) Format.
Die Erstellung von DVDs die man in einem DVD-Player abspielen kann ist ähnlich komplex wie die Bearbeitung von Bildern mit Gimp.

LG
Andreas
« Letzte Änderung: 28. Juli 2020, 14:53:48 von Andreas » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung "Blink"-basierter Browser und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung
für die beste Darstellung empfohlen
 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!