Suletuxe.de
Linux - Nutzer
helfen
Linux - Nutzern

logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
18. November 2019, 16:04:45
Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
  Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe
  allgemeine Kategorie
  Allgemeine Diskussionen

  Ablaufsteuerung
« zurück vorwärts »
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Ablaufsteuerung  (Gelesen 143 mal)
PeterW
Newbie
*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Ablaufsteuerung
« am: 11. Oktober 2019, 13:50:42 »

Hallo liebe Community,

eigentlich wollte ich mir in einem VHS-Kurs das nötige Wissen aneignen aber der ist nun mangels beteiligung ausgefallen

Als Imker habe ich eine Honigschleuder und muss immer von Hand die Schleuder anhalten und unterschiedlich lang mit verschiedener Geschwindigkeit wieder laufen lassen. Dazwischen muss ich die Waben einmal drehen. Wäre schön, wenn das automatisiert laufen kann und ich über ein Display zum Wabendrehen aufgefordert werde und dann einen Knopf drücke, damit das Programm weiterläuft.
Den manuellen Geschwindigkeitsregler (Drehknopf - vermutlich Potentiomenter) an der Schleuder möchte ich damit ersetzen.

Für mich eigentlich eine gute Anwendung für einen Mikrocontroller. Nun bin ich absoluter Neuling (aber Elektronik Ing. ) in diesem Thema und habe mich im ELV-Prospekt über verfügbare Systeme schlau gemacht.
Ich bin da auf myAVR, Arduino und Raspberrry gestossen. Kann mir jemand einen Tipp geben, in welches Konzept ich mich mehr vertiefen sollte? Was brauche ich dazu?
Ich stelle mir ein Controllerboard vor mit Display und programmierbar über den PC.

Für Infos wäre ich sehr dankbar.

Gruß Peter
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Online

Einträge: 382



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2019, 14:00:23 »

Hallo Peter,

herzlich willkommen bei uns und im Forum!

Die beschriebene Aufgabe ist ja eigentlich sehr trivial. Wenn Du das Ganze nicht über ein Webinterface steuern willst, oder Du keine uhrzeitgesteuerte Funktion (Start/Ende) brauchst, ist ein Raspi hier "overshoot". Die Aufgaben lassen sich mit einem Arduino erledigen. Es gibt dafür Displays, und eine Regelung einer Motorgeschwindigkeit / das Einschalten eines Motors für eine bestimmte Dauer gehören zu den einfachen Aufgaben. Steuern könntest Du das Ganze dann mittels Taster.

Es muss ja noch nicht mal ein grafisches Display sein. Für deinen Zweck würde ein Textdisplay reichen. Die gibt es von 25...40 Zeichen/Zeile und 1/2/4 Zeilen. Zur Ansteuerung sowohl von Motoren als auch des Displays gibt es fertige Bibliotheken, so dass man auch hier nicht das Rad neu erfinden muss.

Ich schlage vor Du startest mit einem Arduino und kannst bei Problemen hier gerne wieder nachfragen.

LG
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
PeterW
Newbie
*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2019, 14:12:42 »

Hallo Andreas,

danke für den Tipp. Hast du da ein bestimmtes Board bzw. Bezugsquelle im Kopf?

Gruß Peter
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Online

Einträge: 382



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #3 am: 11. Oktober 2019, 14:20:10 »

Der Arduino Uno wird es bereits tun- Kaufen kannst Du den bei tausenden (nicht übertrieben!!) Händlern. Such einfach bei ebay oder Amazon. Udn wenn Du die nicht magst: Conrad, Pollin, Reichelt u.ä. dürften das auch haben.

LG
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
DL8EBD
Newbie
*

Offline

Einträge: 9



Linux Newbie

Profil anzeigen
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #4 am: 14. Oktober 2019, 07:33:37 »

Hallo Peter,

Andreas hat ja eigentlich alles schon gesagt.
Ich würde es auch mit Arduino aufbauen, ganz einfach weil das gesamte Material welches Du benötigst weniger kostet als der Raspberry Pi alleine. Dann ist der Pi auch alles andere als trivial für einen Einsteiger.

Arduino wird vielfach kritisiert, was ich nicht nachvollziehen kann.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Eine unüberschaubare Anzahl an Boards und Shields (Erweiterungen) und was ganz wichtig ist: eine super hilfsbereite Community, verteilt auf der ganzen Welt.
Vieles wurde schon mindestens einmal irgendwie gelöst und veröffentlicht.
Man greift, besonders als Anfänger, auf einen riesen Wissensschatz zurück.

Bezugsquellen:
Reichelt hat mittlerweile ein riesen Sortiment an Arduino Komponenten.

https://www.reichelt.de/raspberry-pi-arduino/2/index.html?ACTION=2&LA=0&GROUPID=8241&SID=93XaQHB6wQAT0AAD16E4sb750f31f21669589d488e3fb0e62ec8a


Meine persönlichen Favoriten:

Exp-Tech
https://www.exp-tech.de/

Stephan Watterott
https://www.watterott.com/

Eckstein Komponente
https://eckstein-shop.de/

alle sitzen in Deutschland und mit allen hatte ich bisher 99,9% positive Erfahrungen.

Ich würde auch einen Arduino Uno empfehlen. Muss kein original Board sein, die Clones tun es auch (50% preiswerter)

Wenn Du Hilfe benötigst einfach fragen....
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Gruß
Thomas
Chris
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 100



Okay, wer hat meine Kekse gegessen?

Profil anzeigen eMail
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2019, 11:10:15 »

Zitat von: DL8EBD am 14. Oktober 2019, 07:33:37
Arduino wird vielfach kritisiert, was ich nicht nachvollziehen kann.

Echt? Ich habe bisher nur Gutes über den Arduino gehört. Daher hatte ich den auch sofort im Kopf als Peter seinen Anwendungsfall schilderte.

Wo wir wieder beim Thema wären ...
Ich würde mich freuen, wenn Peter und so ziemlich jeder, der solche Projekte umsetzt, ein wenig über seine Erfahrungen berichten könnte. Einfach weil ich ebenfalls gerne Zeit in kleine Bastelprojekte investieren möchte. Aber ich habe praktisch 0 praktische Erfahrung damit.

Schöne Grüße
Chris
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Der einzig sichere Computer der Welt ist ausgestöpselt, in einem Tresor verstaut und auf dem Meeresboden.
Und nur eine Person kennt die Kombination zum Tresor.
Und diese ist tot.
[Bruce Schneier]
DL8EBD
Newbie
*

Offline

Einträge: 9



Linux Newbie

Profil anzeigen
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2019, 12:01:55 »

Hallo Chris,

es gibt ja das Mikrocontroller Forum.... erwähne dort dass Du Arduino nutzen möchtest und die Stammbesetzung dort erklärt Dir umfassend, dass man besser einer STM 32F104 mit 32bit nehmen solle.
Und das ist jetzt nicht überspitzt dargestellt!


Ich lasse mich nicht davon irritieren.
Was mache ich mit Arduino?

Ich setze es in der Firma sehr häufig ein und entwickle Steuerungen und Messgeräte auf Arduino Basis.
Freilich benutze ich keine Arduino Boards plus Shields, sondern entwerfe eine Leiterplatte wo alles drauf sitzt.
Programmiert wird aber in der Tat unter der Arduino Umgebung!
Für mich war so erst ein Einstieg in "C" als Programmiersprache möglich....

Aktuell arbeite ich an einem Messkopf für Wasseraufbereitungsanlagen.
Auf dem Board ist ein AVR ATMEGA 1284P mit 128k Flash, ein 240x128 Pixel TFT, Messschaltungen und ein SD-Kartenslot für den Datenlogger und Sensortasten hinter Plexiglas.
leider darf ich keine Schaltbilder oder Fotos zeigen

Des weitern haben wir eine komplette Serie an Mess- und Steuergeräten im Programm die unter Arduino entstanden sind. Diese verkaufen wir (gemessen an unsere Betriebsgröße) in beachtlichen Stückzahlen.

Auf jedem Aida Kreuzfahrtschiff werkeln 8 Stück unserer Messgeräte.
Diese haben einen umfassenden EMV Test und eine Abnahme nach Lloyds Register of Shipping absolviert.

also, mit Arduino ist (fast) alles möglich.

Privat hatte ich vor ein paar Jahren für meine Autos ein Fenster-Valet entworfen. Man drück drei mal auf den Funkschlüssel und die Fenster senken sich automatisch ab, bevor man am Auto angekommen ist.
Genauso kann man sie auch wieder schließen.
Alles mit Arduino und einem kleinen Interface für den Class2 (oder CAN) Bus am Auto.
Natürlich ohne "E" Prüfzeichen und somit nicht zulässig - leider...

Was mich so fasziniert:
man hat die Hardware extrem schnell beieinander und kann sofort losprogrammieren.
Man findet im Netz sehr viele Codeschnipsel und Libraries die man verwenden kann ohne das Rad neu zu erfinden.
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2019, 12:06:56 von DL8EBD » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Gruß
Thomas
Andreas
Administrator
*****

Online

Einträge: 382



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #7 am: 14. Oktober 2019, 19:23:09 »

Die Leute von "mikrocontroller.net" sind da sehr speziell, was bestimmte Strukturen angeht. Der ATMEL der im Arduino verwendet wird ist für die nicht das Problem - wohl aber die Tatsache, dass die Programmierung in deren Augen "zu einem blinden, nichtverstehenden Ausführen von Sketches" verkommt. Und tatsächlich reicht es sehr oft aus, einfach den Sketch herunterzuladen, mit der Maus ein paar Klicks zu setzen, den Arduino an den USB-Port zu stecken und man hat was man wollte. Mit so einem Vorgehen haben da viele ein Problem.

Ich nicht - ehrlich gesagt. Wenn es so ausreicht: prima, Glück gehabt. Wenn nicht: dann sollte man anfangen sich um das, was dahintersteckt, Gedanken zu machen. Zum Bispiel wasist der Unterschied zwischen
#include "stdio.h"
und
#include <stdio.h>
- um nur ein kleines Beispiel zu nennen. Leute, die es ablehnen, sich mit sowas zu beschäftigen, die wollen die im Forum nicht haben.

Generell hat dort keiner was gegen Arduino-Hardware - so sehe ich das zumindest immer...

LG
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
PeterW
Newbie
*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #8 am: 16. Oktober 2019, 12:54:01 »

Vielen Dank für die tollen Infos.

Ich bin da auf ein Arduino Maker Kit gestossen und muß sagen, das passt perfekt. Alles dabei: Breadboard, Hardware, Kabel und sogar ein LCD-Display.
Per USB an den PC und konnte sofort mit der grapfischen SW mblock3 programmieren. Super Teil. Damit kann ich meine Ablaufsteuerung sehr schnell realisieren und den Honig fließen lassen 

Wenn ich zu Programmierproblemen etwas habe, würde ich das gern hier posten wollen.

Ich stelle mal später ein Bild des fertigen Systems ein...

LG Peter
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andreas
Administrator
*****

Online

Einträge: 382



Linux von Innen

Profil anzeigen
Re:Ablaufsteuerung
« Antwort #9 am: 16. Oktober 2019, 15:18:20 »

Hallo Peter,

Fragen, Ergebnisse (auch Fotos - immer nur eins pro Beitrag - und bei Anhängen keine Vorschau benutzen), Codeteile und was auch immer sind hier ebenso willkommen wie Linux-Themen.

Ich habe übrigens für meine Schüler der Amateurfunk-AGs auch solche Starterkits gekauft - vielleicht sogar das gleiche wie deins (~22,-- Euro). Da kann man richtig toll mit entwickeln, probieren, forschen. Und wenn man mal einen Arduino gehimmelt hat ist es auch nicht schlimm, da man ihn preisgünstig wieder beschaffen kann.

LG
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wissen ist das einzige Gut, das mehr wird, wenn man es teilt - wenn es Menschen gibt, die es weitergeben, und es Menschen gibt, die bereit sind, dieses Geschenk auch unter eigenem Einsatz anzunehmen.


Freiheit zu erkämpfen reicht nicht. Man muss sie auch verteidigen.
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« zurück vorwärts »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung des Browsers "Google Chrome" oder des "Chromium" und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
freie Software für freie Menschen!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard der Linux Interessen Gruppe Suletuxe | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!